Schwimmen bei RUNFIT

 SPORT & FITNESS   ERNÄHRUNG   WELLNESS 

 Links

Sport & Fitness >> Sportarten
Schwimmen
Bewegungen im Wasser sind, gegenüber anderen Sportarten an Land, aufgrund der veränderten Kräfte auf den Körper etwas Besonderes. Einerseits ist jede Bewegung gegen den Wasserwiderstand mit einem höheren Aufwand verbunden. Andererseits ermöglicht es der Auftrieb allen Menschen ohne große Kraftanstrengungen zu schweben oder sanft zu gleiten. Beim Schwimmen brauchen keine harten Stöße wie etwa beim Laufen abgefangen zu werden und der Auftrieb führt zu einer erheblichen Reduktion des Körpergewichts. So werden die Gelenke besonders stark entlastet. Die Kältewirkung und der Wasserdruck fördern die Durchblutung der Muskulatur und man erzielt positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem und die Atmung. Es werden besonders die Schultern, Brust- und Bauchmuskeln trainiert und Ausdauer und Koordinationsfähigkeit verbessert. Man sollte beim Schwimmen ebenfalls auf die richtige Ausrüstung achten. Da die Desinfektionsmittel im Wasser brennende Reaktionen hervorrufen können, sollte man sich eine Schwimmbrille zulegen. Die Brille sollte sich luftdicht über die Augen pressen lassen. Für richtiges Schwimmtraining gibt es Flossen, Paddels und Schwimmbretter. Mit Ihnen kann man vor allem Kraft und Technik von isolierten Teilbewegungen trainieren.
Muskelgruppen
Risikogruppen
Das Verletzungsrisiko ist beim Schwimmen sehr gering. Es kann zu Muskelkrämpfen und Unterkühlung kommen.
Schwimmen Links
www.dsv.de
 
 
  Impressum   Beliebte Suchbegriffe   Orte
 
realisiert von DYNASOURCE (h4:0.01)